Warum fällt es uns so schwer, unsere eigenen Ziele zu verfolgen?

Viele Menschen stehen unter einem enormen Leistungsdruck. Da wird sich selbst optimiert, wir müssen immer schneller immer höher immer weiterkommen, um in der Gesellschaft mitzuhalten. -zumindest glauben wir das!

Leider wird unser Leben dadurch zu einem Überlebenskampf, Zu groß ist die Angst, eines Tages im Abseits zu stehen, den Anschluss an das Leben verlieren.

Wir haben eine panische Angst, nicht dazuzugehören, unseren Job zu verlieren und damit unsere materielle Sicherheit.

Da bleibt keine Zeit darüber nachzudenken, was w i r eigentlich wollen!

Da scheint es immer noch die bessere Alternative zu sein, mit dem Strom zu schwimmen, nicht aufzufallen und nicht aufzumucken!

Das ist bei vielen Menschen der Grund, der sie wie blöde Esel hinter Möhren herlaufen lassen, die sie eigentlich gar nicht auf ihrem eigenen Speiseplan stehen haben. Dann wundern sie sich, dass es sie nicht glücklich macht!

 

So kämpfen wir uns durch das verrückte Labyrinth der 1000 Möglichkeiten, um dieselbe Erfahrung wieder zu machen. Aber wir hören nicht auf zu rennen!

 

Ja, wo rennen wir denn hin?

Oft wissen wir es nicht einmal! Wir rennen einfach mit den anderen mit und wundern uns dann, dass wir uns immer schlechter fühlen. Schließlich mühen wir uns ab und kommen nie an. Haben wir unsere eigenen Ziele aus den Augen verloren?

Was passiert, wenn du keine eigenen Ziele hast?

  • Du veränderst bei jeder Gelegenheit deine Richtung, weil du nicht weißt, wo du hinsollst.
  • Andere Menschen werden dich für ihre Ziele einbinden/benutzen.
  • Dir fehlt das innere Feuer und du landest in deiner Komfortzone.

Wozu sind Ziele wichtig?

  • Sie motivieren dich und haben somit die Chance, umgesetzt zu werden.
  • Sie geben deinem Handeln einen Sinn.
  • Sie geben deinem Leben eine Struktur.
  • Sie erhöhen dein Selbstwertgefühl, wenn du sie erreichst.

Woran erkennst du, dass dein Ziel auch wirklich erstrebenswert ist?

Der Gedanke daran

  • zieht dich vielleicht schon über einen längeren Zeitraum magisch an?
  • verursacht ein positives Grundgefühl in deinem Herzen.
  • lässt dein Herz höherschlagen, wenn du dir vorstellst, du hättest es schon erreicht.

 

6  Schritte, wie du mit Leichtigkeit dein Wunschziel herausfindest!

  • schritt 1: Denke darüber nach, welches Leben du wirklich führen möchtest.  Wer möchtest du sein?  Gibt es etwas, womit du dich ständig beschäftigst und was dir Spaß macht?
  • Schritt 2: Lass‘ dein letztes Jahr vor deinen Augen Revue passieren und mache dir eine Liste, was du alles geschafft hast, aber auch, was dir keinen Spaß gemacht hat!
  • Werfe alles aus deinem Leben, was dir keine Freude bereitet.
  • Schritt 3: Denke darüber nach,  welche Tätigkeiten dich im letzten Jahr so richtig motiviert haben und du gerne mehr davon haben möchtest.
  • Schritt 4: Setze in diesem Jahr einige von den Tätigkeiten um, die dir wirklich Freude machen.
  • Schritt 5: Denke darüber nach, wie du mit diesen freudvollen Tätigkeiten Geld verdienen kannst.
  • Schritt 6: Setze dir mehrere Kleinziele, die dir auf den Weg zum großen Ziel ein Gerüst geben.

So kannst du dir Stück für Stück dein Leben selbst kreieren, und dein ganzes Leben bekommt deutlich mehr Lebensqualität. Du gehst gestärkt und mit Zuversicht deinem nächsten Ziel entgegen.

Steig‘ endlich aus, aus dem Wahnsinn und mach‘ dein eigenes Ding!

Hol‘ dir hier das kostenlose Kennenlerngespräch!