Was verbinden wir mit unseren Komfortzone?

Wir verbinden damit unser bequemes Leben, dass wir uns eingerichtet haben, so ein Art Sicherheitszone, in der wir uns bewegen, ohne dass wir damit rechnen müssen, in ernsthafte Probleme verwickelt zu werden.

Uns begegnen immer die gleichen Dinge, ähnliche Situationen, die gleichen Muster, die gleichen zwischenmenschlichen Auseinandersetzungen etc.

Wir reagieren bei Konflikten immer auf dieselbe Weise, wir wechseln selten den Job, auch wenn wir uns finanziell verbessern würden, wir fahren immer an denselben Urlaubsort, bestellen im Restaurant immer dasselbe Gericht (da weiß man, was man hat), usw.

Alles Gewohnheiten, die sich über die Jahre entwickelt haben.

Gewohnheiten, die dazu geführt haben, dass Du heute dort bist, wo Du bist.

Sei ehrlich. Gefällt Dir dieser Ort? Gefällt Dir deine Situation und die Umstände, die damit verbunden sind?

Und täglich grüßt das Murmeltier!

Zugegeben, das hat was! Du brauchst dich mit niemanden zu messen, du kannst nicht bewertet werden, erfährst nicht den Neid der anderen, wenn du Erfolg hast, deine Fehler können nicht entdeckt werden usw. (es mag Menschen geben, denen das so gefällt!) Das Leben plätschert so gemütlich dahin!

Es kann so auch nur begrenzter Erfolg in unser Leben treten. Wir können bei Bedarf also „nur“ auf diesen Erfahrungsschatz zugreifen, weil wir andere Entwicklungsmöglichkeiten nicht erkennen.

Beispiel: Stell dir vor, du wärst seit deiner Geburt in einem Raum ohne Fenster eingeschlossen, ohne jeglichen Kontakt nach draußen. Wie solltest du jemals auf die Idee kommen, ein Auto zu erfinden?

Ja, zugegeben, das Beispiel ist krass, aber ich denke du weißt, was ich meine!

Wenn du neugierig auf`s Leben bist und ahnst, dass es unglaublich mehr zu entdecken gibt, als du jemals für möglich gehalten hast, dann:

Verändere deine Gewohnheiten, die dich zur Untätigkeit verleiten. Fange mit kleinen Veränderungen an:

  • Lege mal ganz andere Dinge in deinen Einkaufswagen, als gewohnt.
  • Gehe mal in ein anderes Kino (viell. In einer größeren Stadt).
  • Gehe zu einer Veranstaltung, die du nie zuvor besucht hast.
  • Bestelle dir in deinem Lieblingsrestaurant mal etwas anderes.
  • Überleg dir 100 Dinge, die du anders machen kannst als bisher
  • Gehe kleine Risiken ein.

Unser Traum von einem erfolgreichen Leben befindet sich außerhalb unserer Komfortzone.

Wir müssen nur aus dieser verdammten Komfortzone raus. Etwas wagen. Die eigene Angst überwinden, indem wir uns ihr stellen und den Schritt ins Ungewisse tun.

Denn dann passieren magische Momente!

Brauchst du Unterstützung?

Schau mal hier!

Hol‘ dir hier dein kostenloses Kennenlerngesprach!