Unsere Emotionen setzen sich in unserem Körper fest!

Wir wissen, dass es einen Zusammenhang zwischen jeder Gemütsbewegung, den Gedanken und dem Körper gibt.

Jeder Mensch verspürt beizeiten Wut, Hass, Neid, Frustration, Bitterkeit oder Ablehnung. Aber jeder geht anderes damit um! Je nachdem, auf welche Art und Weise Menschen darauf reagieren, hängt es ganz entscheidend davon ab, was sie während ihrer Kindheit darüber erlebt haben und wie sie es für sich ausgelegt haben!

Warum? Weil wir alle unterschiedlich sind und in unserer persönlichen Entwicklung unterschiedliche Prozesse durchmachen mussten.

 

So kommst du deinen Emotionen auf die Spur!

Was hat das aber jetzt alles mit unserem Leben zu tun?

Alles!

Egal, welche Körperempfindungen, bzw. Krankheiten du bei dir bemerkst, frage dich doch mal:

Hat es was damit zu tun, dass unsere Erwartungen an andere nicht erfüllt wurden/werden?

Kämpfst du vielleicht einen verzweifelten Kampf, um endlich von deinem Partner gesehen, geliebt, verstanden, respektiert und verstanden zu werden?

Auch wenn du innerlich genau weißt, dass er/sie dir diesen Wunsch nie, aber auch nie erfüllen kann/will?

Und dieses verzweifelte Warten darauf, es doch irgendwann von diesem Menschen zu bekommen zu können, macht dich wahnsinnig!

 

Die Erfüllung deiner Bedürfnisse!

Eigentlich weißt du genau, dass du gegen Windmühlen kämpfst, dass er/sie dir diesen Wunsch nie, aber auch nie erfüllen kann/will?

Du bettelst regelrecht um Verständnis, Aufmerksamkeit, Liebe und Zärtlichkeit etc!

Aber du bekommst sie nicht! Zumindest nicht von diesem Menschen!

Das Groteske daran ist, dass du aus Verzweiflung oft unbewusst mit körperlichem Unwohlschein wie Magenkrämpfen, Migräne, Durchfall etc. reagierst. Dies ist ein letzter Versuch, den du unbewusst zur Erfüllung deiner Bedürfnisse einsetzt. Und oft scheint dies auch zu gelingen! Denn wenn dein körperliches Empfinden in eine ernsthafte Krankheit mündet, ist dein Partner auf einmal da und steht dir zur Seite! (bis du wieder gesund bist).

Wir sind abhängig von Menschen, die einem nie und nimmer freiwillig das geben, was man sich von ihnen erwünscht.

Wenn wir das nicht erkennen, werden wir ungehalten und wütend. Das lässt uns immer wieder mit Streit anfangen! So kann ich die Schuld auf den anderen projizieren und brauche den unendlichen Schmerz nicht zu fühlen!

Der Streit ist eine Art „Ersatzbefriedigung“ für ein freies und glückliches und erfülltes Leben, wie ich es mir wünsche!

Paradoxerweise brauche ich diesen Menschen noch, solange ich mit mir und meinem Leben unzufrieden bin, Darum habe ich ihn mir ausgesucht!

So werden deine Bedürfnisse erfüllt!

  • Schritt 1: Beginne, alles, was du dir von anderen wünscht, anderen und vorallem (zuerst)dir selbst im selben Maße zu geben. (eigentlich ist das schon die Lösung).
  •  Schritt 2: Trenne dich von diesen Menschen, die deine innersten emotionalen Bedürfnisse auch nicht im mindesten bereit sind zu erfüllen. Aber erst dann, wenn du dir selbst deine Wünsche erfüllen kannst, indem du die volle Verantwortung für dein Leben übernimmst!

 

Erkenne, dass es not-wendig ist, diese beiden Schritte zu gehen, um in ein erfülltes Leben zu gehen!

Erkenne, dass sich dein ganzes Leben grundlegend verändern wird, wenn du das erstmal erkannt hast!

Erkenne, dass du dir ab sofort ein glückliches Umfeld erschaffen kannst, mit Menschen, die du wahrhaft liebst und die dich lieben!

Sei offen für ein Leben voller Energie, Leichtigkeit und Lebensfreude!

So geschieht Heilung!

Vielleicht gehst du diesen Weg mit mir? Es würde mich freuen!

Schau mal hier!

 

Hol‘ dir hier dein kostenloses Kennenlerngespraech!